Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Berliner Loge spendet 5.000 € an Kinderheim

Internet-Redaktion

Die Berliner Loge "Victoria" übergab im April eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an das evangelische Kinderheim Sonnenhof in Spandau. Bezuschusst wurde die Spende vom Freimaurerischen Hilfswerk (FHW).

Berlin (ab). Die Übergabe fand im Garten des Sonnenhofes statt. Der im Jahr 1894 von Pfarrer Spengler initiierte Verein Evangelisches Kinderheim Sonnenhof e.V., der 1906 ein Kinderheim eröffnete, um in Not geratenen Kindern und ihren Eltern zu helfen, stellt heute – mehr als hundert Jahre nach seiner Gründung – eine bedarfsorientierte, differenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit christlich humanistischer Tradition dar. Um 1900 befand sich in der Nähe des Sonnenhofs eine Garnison und eine Munitionsfabrik. Insgesamt bietet der Sonnenhof 60 Plätze für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Eingliederungshilfe. Mitte der 90er Jahre spezialisierte sich der Sonnenhof auf die Betreuung von Kindern mit vorgeburtlicher Alkoholschädigung. Gemeinsam mit nicht behinderten Kindern wohnen diese in kleinen familiären Wohngruppen.

Die gespendeten 5.000 Euro werden für verschiedene Projekte genutzt. Unter anderem wird eine Mopedwerkstatt eingerichtet und neue Projekte angeschoben. Die Einnahmen stammen noch vom 47. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt 2019, auf dem die Loge Victoria mit einem Glühweinstand für karitative Zwecke sammelte. Die Pandemie verzögerte leider die Spendenübergabe.

Bezuschusst wurde die Spende mit 1.400 Euro durch das Freimaurerische Hilfswerk (FHW). Das Freimaurerische Hilfswerk ist die karitative Einrichtung der Freimaurer in Deutschland. Einerseits unterstützt das FHW karitative Initiativen einzelner Logen, andererseits fördert es Hilfskonzepte bis hin zu Bedürftigen in Katastrophengebieten.

Dies erfolgt in einer Zeit der Pandemie, in der geschlossene Schulen, Vereine und fehlende soziale Kontakte nicht nur die Bildungserfolge, sondern auch die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen gefährden – wie das Kinderhilfswerk Unicef in ihrem kürzlich veröffentlichtem Bericht zur Lage von Kindern in Deutschland 2021 warnt. Der Report unter dem Titel „Kinder – unsere Zukunft!“ warnt vor gravierenden Konsequenzen der Covid-19 Pandemie für das kindliche Wohlbefinden. Schon vor der Covid-19-Pandemie kämpfte ein beträchtlicher Teil der Kinder und Jugendlichen in Deutschland mit mentalen Problemen und fehlenden Chancen. Die Pandemie verschärft bestehende Probleme und stellt Eltern und Hilfsorganisationen wie den Sonnenhof vor große Herausforderungen, Kinder bestmöglich zu unterstützen. 

Kontakt zur Redaktion