Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

“Ernst & Falk” in Kooperation mit der Osnabrücker Loge

[mp_row]

[mp_span col=”12″ mp_style_classes=”motopress-shadow-bottom”]

[mp_image id=”10424″ size=”large” link_type=”custom_url” link=”#” target=”false” caption=”true” align=”left”]

[/mp_span]

[/mp_row]

[mp_row]

[mp_span col=”12″]

[mp_code]

Das Theater Osnabrück führt in Kooperation mit der Freimaurerloge „Zum Goldenen Rade“ i.O. Osnabrück “Gespräche für Freymäurer Ernst und Falk“ von Gotthold Ephraim Lessing auf. Die erste Vorstellung findet im Dezember 2016 statt, der genaue Termin steht noch nicht fest. Die Aufführung steht im Kontext des thematischen Schwerpunktes des Theaterprogramms 2016/2017. Das Theater stellt die Frage nach Toleranz, Gerechtigkeit und den Werten der Aufklärung in den Mittelpunkt und befragt dazu Mozarts „Zauberflöte“ und Lessings „Nathan der Weise“ neu.

Beide Stücke stehen im Zentrum der Aufklärung und bilden auch für die Freimaurer bis heute zentrale Bezugspunkte ihrer an den Werten der Humanität orientierten Weltsicht. Das Theater Osnabrück präsentiert das Aufführungsprojekt „Ernst und Falk“ jetzt im Programmheft zur neuen Spielzeit. Als Ausweis der Kooperation ist das Bijou der Loge „Zum Goldenen Rade“ abgebildet. Die Aufführung von „Ernst und Falk“ bildet einen zentralen Baustein des Programms der Osnabrücker Loge zum 300-jährigen Jubiläum der Freimaurerei im Jahr 2017.

Das Theater Osnabrück wird eine neue Lesart von Lessings „Ernst und Falk“ bieten. An den thematischen Schwerpunkt knüpft sich auch „Stadtprojekt“ zu „Nathan dem Weisen“ für Jugendliche und Erwachsene aller Glaubensrichtungen, in dem Fragen der Toleranz und des Miteinander erörtert werden sollen. Die Osnabrücker Loge hat angeboten, für Teile des Projektes in ihrem Haus, dem „Lortzinghaus“ Gastgeber zu sein.

[/mp_code]

[/mp_span]

[/mp_row]

Großmeister (Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer

Die Bruderschaft der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer ist vom russischen Angriff auf die Ukraine entsetzt und tief betroffen. Unseren aus der Ukraine stammenden Brüdern und Schwestern und deren Familien und Freunden sowie allen, die von dem Krieg betroffen sind, gilt unsere vorbehaltlose Solidarität.

Möglichkeiten zur Hilfe und zur Unterstützung der vom Krieg Betroffenen sind aktuell über das Freimaurerische Hilfswerk sowie über die Vereinigten Großlogen von Deutschland gegeben.

Prof. Dr. Stephan Roth-Kleyer

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland