Freimaurer im Dialog mit Franz Müntefering

Print Friendly, PDF & Email
Der Referent Franz Müntefering

Der Referent Franz Müntefering

Das exklusive „Harenberg City Center Dortmund“ war am 29. März öffentlicher Veranstaltungsort unter dem Motto „Freimaurer im Dialog“, den der Zg. GM Peter Doderer als Begegnungsforum mit Persönlichkeiten des öffentlichen Interesses und Freimaurern ins Leben gerufen hat.

Franz Müntefering, SPD -Parteivorsitzender und Vizekanzler aus Zeiten der großen Koalition, faszinierte als Gast mit einem Referat über die alternde Gesellschaft – ein vielschichtiges gesellschaftspolitisches Thema, das auch Freimaurer in ihren Logen ansprechen könnten. Müntefering verwies auf die Probleme der zukünftigen produktiven Beteiligung am Arbeitsprozess einerseits durch das Sinken der Geburtenrate in unserer Gesellschaft und andererseits durch das steigende Lebensalter und damit die wachsende Zahl der Rentner und ihrem Anspruch auf angemessene Einbindung. Das beschränke sich nicht nur auf die Versorgungsfrage, sondern auch auf die Teilhabe an der Mitgestaltung der Gesellschaft – z.B. durch weitere mögliche Beschäftigung oder durch ehrenamtliches Engagement, um dem Gemeinwesen nicht durch Ausgrenzung verloren zu gehen.

„Demokratie kennt keinen Schaukelstuhl. Solange der Kopf klar ist, ist man mitverantwortlich.“

Axel Pohlmann. Gisela Steinhauer, Franz Müntefering (v.l.)

Axel Pohlmann. Gisela Steinhauer, Franz Müntefering (v.l.)

Nach den brillanten Ausführungen bat unter starkem Beifall des Audutoriums die WDR-Moderatorin Gisela Steinhauer den Redner Franz Müntefering und GM Axel Pohlmann zum Interview. Zu Dritt nahmen sie in bequemen Sesseln Platz und tauschten Fragen und Antworten zum aktuellen Thema aus, wobei GM Axel Pohlmann darauf verweisen konnte, dass die Mitgliederstrukturen in den Freimaurerlogen gerade die Begegnung der Generationen von Jung und Alt gewährleiste und den geistigen Dialog sowie den Austausch von Lebenserfahrungen fördere. Eine lange Freimaurertradition habe auch das ehrenamtliche und karitative Wirken für die Gesellschaft.

Freimaurer im Dialog – Nächster Termin ist am 13. Mai 2011 im Hotel „Steigenberger Remarque Osnabrück“, Natruper Tor Wall 1, Beginn: 19:30 Uhr. Die Veranstaltung ist öffentlich – Eintritt frei.

Es referiert über „Die Krise des Vertrauens – vom Verlust unserer Leitbilder“ Hans-Ulrich Jörges, Mitglied der Chefredaktion des „Stern“; anschließend diskutieren unter der Leitung von Inka Schneider, Journalistin und TV Moderatorin aus Hamburg, bekannt durchs NDR-Fernsehen, der Katholische Theologe Prof. Dr. Dr. Helmut Rolfe aus Bremen und GM Axel Pohlmann gemeinsam mit Hans-Ulrich Jörges.