Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Freimaurer-Wiki sammelt Spenden auf ungewöhnliche Weise

Internet-Redaktion

[mp_row]

[mp_span col=”12″ mp_style_classes=”motopress-shadow-bottom”]

[mp_image id=”11171″ size=”large” link_type=”custom_url” link=”#” target=”false” caption=”true” align=”left”]

[/mp_span]

[/mp_row]

[mp_row]

[mp_span col=”12″]

[mp_code margin=”20,20,none,none”]

Jens Rusch, als Künstler, Freimaurer, Menschenfreund gleichermaßen umtriebig, hat für dieses Jahr zur Finanzierung seines Freimaurer-Wikis einen kreativen Weg gefunden: Portraits der Spender als Ölgemälde. Allerdings falsche Ölbilder. Das tut dem Erfolg keinen Abbruch: Fast die kompletten Kosten für das laufende Jahr sind in wenigen Tagen zusammengekommen.

“Meine Erfahrung lehrt mich, daß es ein unterschiedlich Ding ist, ob man einen Gegenwert anbietet, oder lediglich einen hohen Hut aufstellt, um dringend benötigte Spenden zu erbetteln.”, so der Initiator des Freimaurer-Wikis, Jens Rusch. Und so funktioniert es genau: Er bietet im Netzwerk “Facebook” für einen kleinen Sponsoring-Betrag von zunächst lediglich 20.- Euro kleine digitale Portraits an, die wie handgefertigte Ölgemälde auf Leinwand anmuten. Täuschend ähnlich – ein entsprechender Filter und routinierte Nachbearbeitung halten den Aufwand überschaubar. Hinzu kommt die digitale Signatur des Künstlers, auch diese hat für viele seiner Fans einen besonderen Reiz. Die Nachfrage war – und ist – derartig groß, daß bereits am ersten Wochenende der größte Teil der jährlich notwendigen Finanzierung gewährleistet war. Über 1800.- Euro kamen so zusammen, nicht zuletzt auch, weil einige Brüder freiwillig und unaufgefordert deutlich mehr als die genannten 20.- Euro spendeten.

Den Vorwurf, er könne sein eigenes Handwerk “verraten”- denn Jens Rusch ist durchaus in der Lage, ein klassisches Ölgemälde in wochenlanger Arbeit anzufertigen- nimmt er gelassen hin. “Wer vermutet, man könne für 20.- tatsächlich ein gemaltes Portrait erstellen, kennt vermutlich die hochentwickelten digitalen Bildbearbeitungsmöglichkeiten noch nicht.” Dennoch bleibt der Zeitaufwand beträchtlich und der Künstler muss erwägen, diese Aktion zeitlich zu begrenzen, oder aus Selbstschutz den Preis für seine digitalen Ölgemälde deutlich anzuheben, wie er schmunzelnd anmerkt.

Das Freimaurer-Wiki betrachtet Jens Rusch als ein Bildungsprojekt, das eine objektive und glaubwürdige Darstellung freimaurerischer Geschichte und der aktuellen Freimaurerei anbietet. Mit twa 5.000 Inhaltsseiten und etwa 24 Millionen Aufrufen seit Bestehen des Projektes im Jahre 2009 ist das Projekt ein umfassendes Nachschlagewerk für Freimaurer und Interessierte.

[/mp_code]

[/mp_span]

[/mp_row]

[mp_row margin=”none,20″ mp_custom_style=”mpce-prst-1″]

[mp_span col=”12″]

[mp_text]

Wer für das Freimaurer-Wiki spenden und ein digitales Portrait mit dem Charakter eines Ölgemäldes haben möchte, ruft die entsprechende Wiki-Seite auf, kann dort über den Zahlungsdienst PayPal eine Spende übermitteln und muss im Anschluss ein Portraitfoto an Jens Rusch senden.

[/mp_text]

[/mp_span]

[/mp_row]

Kontakt zur Redaktion