Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Freimaurerloge Lessing stellt erste CD aus der “Trilogie der Grade” vor

Internet-Redaktion
Trilogie der Grade - Lehrling

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Frankfurter Loge "Lessing" geben die Brüder eine CD mit freimaurerischer Musik als "Trilogie der Grade" heraus und beginnen mit dem Lehrlingsgrad. Ein anspruchsvolles Projekt, dessen Inhalt sich zu hören lohnt.

“Die einzelnen Stücke geleiten durch eine Tempelarbeit und beziehen darüber hinaus Aspekte der Aufnahme eines Suchenden in den Kreis der Brüder ein”, so die Loge in ihrer Mitteilung. Und weiter weist die Loge darauf hin, dass die “Königliche Kunst”, wie die Freimaurerei sich auch selbst bezeichnet, und die Musik etwas gemeinsam haben und bezieht sich auf den irischen Lyriker Oscar Wilde: “Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst – sie verrät nie ihr letztes Geheimnis”.

Für den Klassik, insbesondere Mozart und andere freimaurerische Komponisten, gewöhnten Freimaurer bietet die vorgelegte CD nicht unbedingt grundlegend neue, aber doch für den Logengebrauch ungewohnte Klänge. So wird sich wohl auch der ein oder andere erfahrungskonservative Logenzuhörer erst einmal gewöhnen müssen, aber das Experiment lohnt sich durchaus. Die professionell und gekonnt arrangierte Musik findet sich in einem breiten Spektrum zwischen klassischen Anklängen und Jazz, angehaucht mit australischem Aborigines-Pop, Panflöten, schottischen Dudelsack, irischer Folklore – Weltmusik eben, passend zur Freimaurerei und ebenso zum Komponisten vieler Stücke: Lothar Krell. Gelegentlich drängt sich die Ahnung esoterischer Buckelwalgesänge (ja, solche CDs gibt es) auf, hin und wieder ist die mystische Komponente vielleicht etwas stark – aber das ist ein rein subjektiver Eindruck und die berühmte Geschmackssache.

Oft wird in den Logen mit anderer Musik als mit der gewohnten Klassik experimentiert, nicht immer mit glücklichem Ausgang. Mit dieser CD dürfte es durchaus gelingen, denn man merkt zweifellos, dass die Stücke ausdrücklich für den Gebrauch in einer rituellen Zusammenkunft komponiert und abgestimmt sind. Einige Stücke wurden live an der Orgel in der Freemasons Hall der United Grandlodge of England in London gespielt, der Meister vom Stuhl singt aus Mozarts “Zauberflöte”, einige Brüder der Loge haben Dialoge für die eindrucksvolle Unterlegung von Musiken gesprochen, auch diese Details sind eine Erwähnung wert.

Nicht jedes Stück wird einem Musikmeister gefallen und in der Loge zum Einsatz kommen. Hin und wieder wird er doch lieber auf eine altbewährte Alternative zurückgreifen. Insgesamt ist die CD ganz sicher eine Bereicherung für jede freimaurerische Musiksammlung. Auf die nächsten beiden Titel für den Gesellen- und den Meistergrad darf man gespannt sein.

Abgerundet wird  die CD durch ein informatives Booklet, das durch verschiedene Stadien der Aufnahme und Lehrlingsarbeit führt und manche weiterführende Erklärung bietet. Aus meiner Sicht einziger Wermutstropfen ist das Booklet, das in seiner fixiert religiös-düsteren Gestaltung eher für den nachdenklichen Meistergrad passen würde als für den freudigen Anlass einer Lehrlingsarbeit.

Bestellungen sind per E-Mail an den Logensekretär sekretaer@freimaurerloge-lessing.de möglich. Die CD kostet 20,- Euro. zgl. Versand . Vom Verkaufserlös werden 2,- Euro an das Freimaurerische Hilfswerk e.V. gespendet.
Kontakt zur Redaktion