Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Humanitärer Preis der südbayerischen Freimaurer 2013

Preis für humanitäres Engagement der südbayerischen Logen
Preis für humanitäres Engagement der südbayerischen Logen

Auch in diesem Jahr verleihen die südbayerischen Freimaurer zum sechsten Mal seit 2002 ihren Preis für humanitäres Engagement, der alle zwei bis drei Jahre an Personen oder Institutionen verliehen wird, die sich auf dem Gebiet der Humanität und Mitmenschlichkeit besondere Verdienste erworben haben.

In diesem Jahr wird die Familie Roswitha und Rudolf Haslinger in Rimbach / Niederbayern ausgezeichnet, die mit ausschließlich privaten Mitteln und aus Eigeninitiative den Lebenshof Rottal aufgebaut hat, entstanden aus einem ehemaligen Vierseithof, der zu einer Wohnanlage für behinderte und nicht behinderte Menschen generationsübergreifend umgebaut wurde.

Die Preisverleihung findet im Rahmen eines öffentlichen Festaktes am Samstag, dem 19. Oktober 2013, 11.00 Uhr in der Anlage des Lebenshof-Rottal in Rimbach statt. (Die Laudatio hält Dr. Jürgen Schießleder, Chef der Gefäßchirurgie am Krankenhaus Eggenfelden.)

Als Preis erhält die Familie einen Rollstuhllift sowie eine Geldspende.

An weiteren Orten im Distrikt Bayern werden in diesem Jahr ebenfalls Preise für humanitäres Engagement und vorbildliche Mitmenschlichkeit verliehen, so von der Erlanger Loge „Libanon zu den drei Cedern“ am 13. Oktober an die Organisation Weisser Ring und von der Fürther Loge „Zur Wahrheit und Freundschaft“ am 8. November an die Initiative „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“.

Siehe Termine.

Kontakt zur Redaktion