Ingolstädter Loge mit zahlreichen Veranstaltungen

Print Friendly, PDF & Email
Ingolstadt mit Blick auf dasLiebfrauenmünster

Ingolstadt mit Blick auf dasLiebfrauenmünster

Auch die Ingolstädter Loge „Theodor zur Festen Burg“ tritt im Jubiläumsjahr mit einer Reihe von Veranstaltungen in die Öffentlichkeit.

2017 ist ein großes Jahr für den Bund der Freimaurer. Denn vor 300 Jahren, am 24. Juni 1717, setzten vier Freimaurer-Logen in London mit ihrem Zusammenschluss zur ersten Großloge den Anfangspunkt für die moderne, organisierte Freimaurerei, wie man sie heute kennt. Grund genug, dieses Jubiläum auch innerhalb der „Großloge der Alten Freimaurer und Angenommenen Maurer von Deutschland“ zu begehen. Auch die Ingolstädter Freimaurerloge „Theodor zur Festen Burg“ wird sich mit einer Reihe von Veranstaltungen in der Öffentlichkeit zeigen. Die Freimaurer aus Ingolstadt und der Region sehen sich zwar als geschlossene Gesellschaft, aber eben als Teil der Gesellschaft und möchte gerade im Jubiläumsjahr möglichst viele Menschen mit der Freimaurerei bekannt machen.

Einen besonderen Einblick werden die Ingolstädter Freimaurer allen Interessierten bieten, wenn sie im Rahmen von zwei Empfängen ihr Logenhaus öffentlich zugänglich machen. Und wie sehr sie sich mit dem sozialen Leben in der Stadt verbunden fühlen, werden die Freimaurer mit einer Spendenübergabe zur Förderung der Straßenambulanz St. Franziskus dokumentieren.

An weiteren Aktivitäten sind geplant: am 8. März ein Vortrag zum Thema „Von London in die Welt – 300 Jahre Freimaurerei“ von Prof. Dr. Hans Hermann Höhmann, Redner der Großloge; am 6. Mai ein Konzert im Logenhaus mit Liedern aus Oper und Operette; am 7. Mai Empfang im Logenhaus; am 11. Mai, ein Vortrag zum Thema „Zwischen Geheimnis und Öffentlichkeit“ von Dr. Matthias Pöhlmann, Kirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern; am 14. Juni, ein Vortrag „Zur Geschichte der Freimaurerei in Bayern“ von Gerald Huber, Journalist, Historiker, Schriftsteller und Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks.

Ein weiteres besonderes Ereignis im Jubiläumsjahr ist die Partnerschaft mit der Loge „The Oswald of Dunnikier Lodge“ in Ingolstadts schottischer Partnerstadt Kirkcaldy.

Und schließlich möchte die Ingolstädter Loge das Lustspiel „Die Freimaurer“ von Friedrich Ludwig Schröder auf die Bühne bringen. Ein Stück, das zu seiner Premiere 1784 im Wiener Burgtheater mehr als 1000 Besucher sahen.