Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Loge in Schwäbisch Gmünd wieder in eigenen Räumen

Seit vergangenem Sommer befindet sich die Loge "Zu den drei Rosen im Remstal" wieder in eigenen Logenräumen in Schwäbisch Gmünd.

Nach Heidenheim, Burg Katzenstein, Gschwend und zuletzt Aalen konnte die Loge vergangenen Jahres die erste Etage eines denkmalgeschützten Hauses neben dem Friedhof in Schwäbisch Gmünd anmieten.

Nach umfangreichen Renovierungen seitens des Vermieters und viel Eigenleistung der Brüder erstrahlt die Etage im neuen Glanz. Neben dem Tempel, der dunklen Kammer und der Bibliothek gibt es einen „Clubraum“ für Bruderabende, Veranstaltungen und der Tafelloge, sowie eine voll ausgestattet Küche.

So war das Sommerjohannisfest mit seiner Tempelarbeit und Tafelloge der perfekte Anlass, um die Einweihung der Etage zu feiern. Der Tempel ist zwar klein, aber fein, befinden alle Brüder. Nichtsdestotrotz sind Brüder aus Nah und Fern eingeladen, an entsprechende Arbeiten in der Loge teilzunehmen. Die Termine des Arbeitskalenders können auf der Homepage der Loge: http://zddrir.schwaebisch-gmuend.freimaurerei.de/Arbeitskalender.html abgerufen werden.

Großmeister (Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer

Die Bruderschaft der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer ist vom russischen Angriff auf die Ukraine entsetzt und tief betroffen. Unseren aus der Ukraine stammenden Brüdern und Schwestern und deren Familien und Freunden sowie allen, die von dem Krieg betroffen sind, gilt unsere vorbehaltlose Solidarität.

Möglichkeiten zur Hilfe und zur Unterstützung der vom Krieg Betroffenen sind aktuell über das Freimaurerische Hilfswerk sowie über die Vereinigten Großlogen von Deutschland gegeben.

Prof. Dr. Stephan Roth-Kleyer

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland