Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Spendenaufruf des Freimaurerischen Hilfswerks

© Hiba / stock.adobe.com

Das Freimaurerische Hilfswerk, die karitative Einrichtung der Freimaurer in Deutschland, ruft zu Spenden für die Leidtragenden der katastrophalen Explosion in Beirut auf.

Die erschütternden Bilder, die uns von der Explosion in Beirut erreichten und die verheerenden Folgen für die Bevölkerung in dem ohnehin unstabilen Land haben innerhalb der deutschen Freimaurerei eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Das Freimaurerische Hilfswerk (FHW) hat als Soforthilfe einen Betrag von 20.000 Euro bereitgestellt. Die Großloge A.F.u.A.M. gibt 6.000 Euro dazu und auch die anderen deutschen Großlogen wollen sich finanziell beteiligen. Freimaurerische Kontakte in den Libanon sollen gewährleisten, dass das Geld dort zielgerecht eingesetzt wird.

Das Freimaurerische Hilfswerk als die karitative Einrichtung der Freimaurer in Deutschland will auch weiterhin im Libanon mithelfen und bittet alle Logen und deren Mitglieder und gerne auch Nichtfreimaurer um Unterstützung in Form einer Geldspende auf das Konto des Freimaurerisches Hilfswerk e.V. unter IBAN: DE18 2512 0510 0007 4631 00

Großmeister (Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer

Die Bruderschaft der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer ist vom russischen Angriff auf die Ukraine entsetzt und tief betroffen. Unseren aus der Ukraine stammenden Brüdern und Schwestern und deren Familien und Freunden sowie allen, die von dem Krieg betroffen sind, gilt unsere vorbehaltlose Solidarität.

Möglichkeiten zur Hilfe und zur Unterstützung der vom Krieg Betroffenen sind aktuell über das Freimaurerische Hilfswerk sowie über die Vereinigten Großlogen von Deutschland gegeben.

Prof. Dr. Stephan Roth-Kleyer

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland