Einfach mal Gemeinschaft pflegen

Gut dreißig Gäste, Freunde, Schwestern und Brüder folgten einer Einladung der Loge “Wilhelm zu den drei Helmen” in das Klubhaus am Rande der Altstadt zum Sommerfest in Wetzlar.

Lebendige Partnerschaft der Logen in Hoorn und Wetzlar

Eine fünfundzwanzigköpfige Gruppe der Wetzlarer Freimaurerloge „Wilhelm zu den drei Helmen“ nutzte ein langes Wochenende, um Brüder und Schwestern der seit den 1970er Jahren befreundeten Logen im niederländischen Hoorn zu besuchen.

Neujahrsempfang in Wetzlar

Erfreut zeigte sich der neue Meister vom Stuhl, Martin Marx, über die große Zahl der Gäste aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die zum traditionellen Neujahrsempfang der Wetzlarer Freimaurerloge „Wilhelm zu den drei Helmen“ ins Logenhaus gekommen waren.

Unterstützung für das Wetzlarer Hospiz Haus Emmaus

Einen Spendenscheck über 2400 Euro übergaben Wetzlars Freimaurer an das Hospiz Haus Emmaus. Der Betrag wurde im vergangenen Jahr im Anschluss an monatliche Zusammenkünfte der Logenmitglieder gesammelt und durch das in Berlin ansässige Freimaurerische Hilfswerk aufgestockt.

Wetzlars Freimaurer haben neuen Vorsitzenden

Martin Marx ist der neu gewählte Meister vom Stuhl der Wetzlarer Freimaurerloge “Wilhelm zu den drei Helmen”. Die Übernahme der Amtsgeschäfte im Rahmen der Feierlichkeiten zum Johannisfest, das zusammen mit den Brüdern aus Limburg begangen wurde, erfolgte in Form der “Hammerübergabe” durch den Vorgänger im Amt, Dr. Walter Staaden, an den neuen Vorsitzenden des humanitären Bruderbundes der Goethe- und Optikstadt.

Unterstützung für Wetzlarer Kindertafel

Eine Spende zugunsten der Wetzlarer Kinder-Tafel “Ra-Ta-Tui” konnte Diakon Christof Mayer im Logenhaus der Wetzlarer Freimaurer in Empfang nehmen. Durch das Freimaurerische Hilfswerk auf 3000 Euro aufgestockt kommt der Spendenbetrag der Kinder-Tafel und dem ihr angeschlossenen Projekt “Zeit mit Kindern” zugute.