Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Überirdischer Besuch in Essener Loge

Dr. Thomas Reiter hält seinen Vortrag mit dem Titel "Die Exploration des Weltraums - aktuelle Highlights und zukünftige Entwicklungen".
Der ESA Astronaut Dr. Thomas Reiter war zu Gast in der Essener Freimaurerloge "Schiller" und hatte einen beeindruckenden Vortrag im Gepäck.

Mit über sechzig erwartungsfrohen Gästen waren bei der Veranstaltung, die bereits im Februar stattfand, alle Plätze im Saal des Logenhauses in Essen voll besetzt. Herr Dr. Reiter hielt seinen Vortrag mit dem Titel „Die Exploration des Weltraums, aktuelle Highlights und zukünftige Entwicklungen“ mit einer Begeisterung, die alle Beteiligten in den Bann zog. Die sachlich hervorragende Darbietung war mit seinen eigenen Erfahrungen, Bildern und Videos aus der Zeit seiner beiden Aufenthalte auf der russischen Raumstation MIR und der europäischen Raumstation ISS untermalt, sodass der einstündige Vortrag sprichwörtlich wie „im Fluge“ verging.

Danach stellte sich der Gast geduldig den zahlreichen Fragen der begeisterten Zuhörer. Souverän erklärte er detailliert technische Zusammenhänge und ließ es auch an Witz bei der Beschreibung gewisser Alltagsszenen im Leben auf der ISS nicht fehlen. Aber auch an seinen privaten und philosophischen Gedanken, wie sich zum Beispiel ein so langer Aufenthalt außerhalb unserer Erde auf seinen Glauben auswirkt, durften die Gäste teilhaben. Anschließend gab es bei ruhrgebiets-typischer Currywurst und Pils noch die Möglichkeit zum privaten Austausch, inklusive Selfies und Autogrammen.

Der letzte Höhepunkt dieses fantastischen Abends war die Verlosung eines Bausatzes der Raumstation ISS, den Herr Dr. Reiter sehr gerne und bereitwillig signierte. Alle Lose waren schnell vergriffen und es kamen 660 Euro für einen karitativen Zweck zusammen.

Was neben einem unvergesslichen und lehrreichen Abend und der persönlichen Begegnung mit dem außerordentlichen Menschen Thomas Reiter in Erinnerung bleibt, ist sicherlich die Bemerkung eines Bruders: „Da schwebt dieser wunderschöne und perfekte Stein, unsere Erde, im kalten, lebensfeindlichen Vakuum des Universums und bietet acht Milliarden rauen Steinen eine sichere und schöne Heimat.“

Dr. Thomas Reiter war Staffelkapitän auf dem Fiegerhorst im niedersächsichen Oldenburg und später im bayrischen Manching. 1993 wurde er am Europäischen Astronautenzentrum zum Astronauten ausgebildet. Im September 1995 startete er zur russischen Raumstation “Mir”, 2006 zur internationalen Raumstation “ISS”. Nach seinen Einsätzen als Astronaut wurde er von der Bundeswehr beurlaubt und war als Manager in verschiedenen Bereichen der Luft- und Raumfahrt tätig.

Kontakt zur Redaktion
Kontakt zur Redaktion