Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD)

Walkenried-Masonikum am 13. und 14. August 2022

Ruine der Klosterkirche im Kloster Walkenried, einer ehemaligen Zisterzienserabtei in Walkenried am Südrand des Harzes. Foto: Eberhard / stock.adobe.com

Das ursprünglich digital geplante 39. Walkenried-Masonicum wird in diesem Jahr hybrid gestaltet, das bedeutet, dass Teile der Veranstaltung über das Internet verfolgt werden können.

Angesichts der unklaren Corona-Situation war im Januar noch vorgesehen, das Walkenried-Masonicum wie im Vorjahr als digitale Veranstaltung durchzuführen. Aufgrund vielfacher Bitten, so der Veranstalter, habe man sich zu einer hybriden Form entschieden.

„Wir verzichten vor Ort auf eine formale Tempelarbeit (das bedeutet, dass Freimaurer und Freimaurerinnen GEMEINSAM diese Veranstaltung besuchen können!), sondern werden die Festzeichnung als Vortrag in Präsenzform vor Ort gestalten, wie immer am Samstag um 17 Uhr“, so Peter Welke, Meister vom Stuhl der einladenden Loge „Porta patet cor magis“.  Der Festvortrag mit dem Thema „Die Brüderlichkeit schützt Gleichheit und Freiheit“ wird (ausschließlich für Brüder und Schwestern) über das Internet gestreamt. Besondere technische Voraussetzungen sind nicht erforderlich.

Für den Sonntag ist eine Wanderung durch das „Oberharzer Wasserregal“ geplant. Bei ausreichender Teilnehmerzahl ist ein vorheriges Mittagessen möglich.

Die Anmeldegebühr beträgt unabhängig von der virtuellen oder Vor-Ort-Teilnahme unverändert fünf Euro. Die Veranstalter bitten für eine verlässliche Planung um eine rechtzeitige Anmeldung. Der vorgesehene Anmeldeschluss ist der 1. August 2022. Anmeldungen und Rückfragen bitte über die E-Mail-Adresse walkenried@null.net.