Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Warm ums Herz – ein ungewöhnliches Weihnachts-Konzert

Internet-Redaktion

© Rawf8 / stock.adobe.com

Zwei Musikerinnen haben eine ungewöhnliche Idee: sie beschenken Menschen, die an Weihnachten keinen Besuch empfangen können, mit einem kostenlosen Konzert per Livestream. Das ist uns einen Sonder-Newsletter wert.

© Foto. Christian Gaier

Die beiden Künstlerinnen sind nicht nur bekannt für ihre großartige Musik, sondern auch für kreative Formate, die sie derzeit als “coronakompatible Konzerterlebnisse” bezeichnen. Die spontane Idee war uns einen Sondernewsletter wert, um möglichst vielen Menschen dieses Konzert zugänglich zu machen. Die Aktion wird übrigens gefördert von den Hamburger Freimaurerinnen und Freimaurern.

Am 23. Dezember um 10 und um 11 Uhr bieten sie zwei kostenlose Weihnachtskonzerte mit romantischer und festlicher Kammermusik als Livestream über Youtube. Zielgruppe sind lt. Mitteilung Bewohnerinnen und Bewohner in Wohneinrichtungen sowie Menschen, “die sich einsam fühlen und denen Musik gut tun würde”. Also eigentlich vielen, sehr vielen in diesen unruhig-ruhigen Zeiten.

Und so geht es: Interessenten melden sich bitte per E-Mail an konzert@cellistin.de kostenlos an und erhalten kurzfristig einen internen Link zum Konzert.

Die beiden Konzerte sind kostenlos. Spenden nehmen die Künstlerinnen allerdings gerne entgegen – und jeder weiß um die spezielle Situation der Kunst in diesem und im nächsten Jahr.

Anleitung aus der Einladung der Künstlerinnen

Die beiden Künstlerinnen sind in der Freimaurerei keine Unbekannten, da sie in den letzten Jahren schon in etlichen Logen gefeierte Konzerte gegeben haben. Katja Zakotnik studierte in Hannover, Mailand und in den USA und wurde mehrfach preisgekrönt. Neben der Intensität in ihrem Spiel zeichnet die Künstlerin innovatives und modernes Denken aus: Sie bildete sie sich zur Konzertpädagogin weiter und ist zertifizierte Kulturmanagerin. Mittlerweile sind ihre außergewöhn-lichen Konzerterlebnisse ihr Markenzeichen. Der WDR nannte sie “Konzertformaterfinderin”. Naila Alvarenga ist in Brasilien geboren, begann dort zu studieren und gewann dann ein Stipendium für das Aufbaustudium in Deutschland. Dort wurde sie schnell unersetzlich, sowohl als Kammermusikpartnerin als auch Solistin (diese beiden Studiengänge schloss sie in Karlsruhe mit Auszeichnung ab) machte sie sich schnell einen Namen. Ihre Fähigkeit, sich auf jede Art von Klavier so einzustellen, dass sie das gesamte Farbspektrum bedienen kann, macht sie zu einer Ausnahmemusikerin.

Spenden und Zuwendungsbestätigungen werden gern über die “Zakotnik Konzertdirektion — Gemeinnützige UG” ausgestellt.

IBAN DE85 6649 0000 0036 4815 01, BIC GENODE610G1

Kontakt zur Redaktion