Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Wiener Jahrbuch für historische Freimaurerforschung

Internet-Redaktion

Wiener Jahrbuch für historische Freimaurerforschung

Quatuor Coronati Berichte Nr. 40/2020

Herausgeber: Forschungsgesellschaft Quatuor Coronati Wien
Redaktion Marcus G. Patka, Alfred Stalzer

Erschienen im Salier-Verlag, Leipzig

608 Seiten, Format 15,5 x 23,5 cm, Paperback, ISBN 978-3-96285-036-4, 34,90 €

Das Jahr wird mit der Corona-Krise in die Menschheitsgeschichte eingehen und es bleibt zu hoffen, dass es das einzige seiner Art bleibt. Alle Lebensbereiche sind betroffen, auch die Freimaurerei: Das Wiener Logenhaus musste geschlossen werden, viele Logen haben den Kontakt untereinander ins Internet verlegt, doch ein Ritual lässt sich in dieser virtuellen Welt nicht durchführen. Das Ritual erfordert Präsenz und Anteilnahme, sein Zauber entsteht im Moment seiner Durchführung und ist nur persönlich erlebbar.

Für die Edition dieses Jahrbuchs hat sich die ungewollte “Auszeit” des Lockdowns als positiv erwiesen, da eine größere Zahl umfassender Studien eingegangen sind, die ein weites historisches Spektrum abdecken: Im intellektuellen Umfeld der Wiener Logen vor und nach dem Ersten Weltkrieg finden sich die “wissenschaftliche Weltanschauung” ebenso wie die Yoga-Lehre oder auch der Okkultismus. Einzeldarstellungen sind dem Ritual-Autor Hermann Beigel, dem Publizisten und Aktivisten Carl Colbert und dem Finanzexperten Gottfried Kundwald gewidmet. Außerdem finden sich Beiträge über Thyl Ulenspiegel, den herausragenden Freimaurer und Prager Schriftsteller Johannes Urzidil, den NS-Wirtschaftsminister Hjalmar Schacht sowie den NS-Geheimdienstler Kurt Reichl. Für die Epoche nach 1945 kommt ein Beitrag zu Bernhard Scheichelbauer hinzu. Ein umfassendes Porträt würdigt Achim Benning zu seinem 85. Geburtstag, erweitert um drei der besten Texte aus dessen Feder. Die Konferenz von Aachen im Jahre 1928 ist das Thema des Bandes genauso wie die Chancen der Digitalisierung für die Freimaurerei. Hinzu kommen Nachrufe und eine Bücherschau mit den aktuellsten Eingängen.

Leserbriefe

Sehr spannender Bericht und das Buch ist eine Bereicherung in jedem Haushalt. Ralf Szokol, Bietigheim-Bissingen

Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wenn Sie einen Leserbrief schreiben wollen, verwenden Sie das Formular “Kontakt zur Redaktion”. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Wie behalten uns vor, Leserbriefe zu kürzen.

Kontakt zur Redaktion